Kontakt: info@itk-kienzler.de • Telefon: 07662 94630
ArbeitsschutzArbeitsschutzGehörschutz
Exemplarische Schallpegel

30 dB(A) Leises Reden                                     85 dB(A) Fräsen, Bohren                        130 dB(A) Niethammer
50 dB(A) normales Gespräch                            95 dB(A) Holzfräsemaschine                  140 dB(A) Start eines Flugzeugs
70 dB(A) Autogeräusch                                   100 dB(A) Kreissäge                                 160 dB(A) Knall einer Pistole

Die PSA Gehörschutz muss ab 85 dB(A) getragen werden.

 

FILTER EINBLENDEN

Gehörschutzstöpsel und Bügel

Kapselgehörschützer

 

Stöpsel oder Kapsel?

Gehörschutzstöpsel sind zu empfehlen:

  • wenn nicht aus besonderen Gründen Kapselgehörschützer getragen werden müssen
  • für Arbeitsplätze mit andauernder Lärmeinwirkung
  • bei zu starker Schweißbildung unter den Kapselgehörschützern
  • bei gleichzeitigem Tragen von Brille oder Schutzbrille und Gehörschützern

Beachten Sie auch unser Angebot Angepasster Gehörschutz.

Kapselgehörschützer sind sinnvoll:

  • wenn häufiges Auf- und Absetzen des Gehörschützers erforderlich ist, z. B. bei nur kurzem Aufenthalt im Lärmbereich, bei nur kurzzeitig auftretender Lärmeinwirkung
  • wenn wegen zu enger Gehörgänge Gehörschutzstöpsel nicht vertragen werden
  • wenn eine Neigung zu Gehörgangsentzündung oder Unverträglichkeitsreaktion beim Tragen von Gehörschutzstöpseln beobachtet werden


Datenschutz